Friedrich Merz ist der Bundestagskandidat des HSK für die Bundestagswahl 2021

Am Samstag den 17. April 2021 haben 460 Delgierte aus dem Hochsauerlandkreis über die Bundestagskandidatur für die Bundestagswahl im September abgestimmt. Als Kandidaten traten Friedrich Merz und der derzeitige Bundestagsabgeordnete für den HSK Patrick Sensburg an.


Aufgrund der Kanfdidatur von Merz war die Aufstellungsversammlung im Stadion Große Wiese in Hüsten von großem Interesse deutschlandweit. Zahlreiche Vertreter der Presse und einige Filmteams begleiteten die Veranstaltung.


Der Kreisvorsiztende Matthias Kerkhoff führte durch die Veranstaltung. Beide Bewerber konnten vor dem Wahlgang bei den Delegierten noch einmal  für Ihre Kandidatur werben.


Das Ergenis:

Es wurden 454 gültige Stimmen abgegeben. Davon entfielen 327 Stimmen auf Friedrich Merz und 126 auf Patrick  Sensburg. Somit wurde Merz mit 72 % zum neuen Bundestagskandidaten für die Wahl im Septmeber gewählt.


Für die gute Arbeit in Berlin in den letzten Jahren bedankte sich Kerkhoff im Namen der CDU Hochsauerland bei Amtsinhaber Patrick Sensburg was mit minutenlangem Applaus der CDU-Delegierten unterstützt wurde.


Ein Lob gebührt der Kreis-CDU für eine sehr gute Organisation, die unter den aktuellen Bedingungen eine große Herausforderung war.


Die Delgierten der CDU-Bestwig sind sich einig: Eine sehr gelungene Veranstaltung!

Haushaltsüberschuss - 2.395.171,29 € 

Positive Nachrichten gab es in der gestrigen Ratssitzung. Die Gemeinde Bestwig schließt das Haushaltsjahr 2020 mit einem Überschuss von rund 2,4 Mio. € ab.


Dazu unser Fraktionsvorsitzende Alexander Brockhoff:

„Dieser Überschuss aus dem Jahr 2020 gibt uns ein wenig mehr Sicherheit in der Gestaltung unserer Zukunft. Denn die viel zitierte Glaskugel haben wir nicht. Keiner kann sagen, wo die Reise hin geht und welche finanziellen Belastungen bzw. auch Mindereinnahmen noch in dieser schwierigen Zeit auf uns warten.


Deswegen: Ein begrüßenswerter Betrag, der unserer Ausgleichsrücklage weiter erhöht und somit auch den Puffer für die Zukunft vergrößert!“ 

Fredrich Merz zu Besuch in Bestwig.

Zu einem politischen Austausch traf sich Merz mit Bürgermeister Ralf Péus und Alexander Brockhoff vom CDU-Gemeindeverband Bestwig. Das Themenspektrum war vielfältig und reichte vom Ferienwohnpark in Andreasberg über die wirtschaftliche Lage der heimischen Industrie bis hin zur aktuellen bundespolitischen Situation in Berlin.


Danke Friedrich Merz für den konstruktiven Austausch.

"Moderne Sportstätten 2022" - Sportvereine aus der Gemeinde dabei.

Gute Nachrichten aus Düsseldorf für unsere heimischen Sportvereine aus Ostwig (TV Germania Ostwig) und aus Velmede Bestwig (TuS Velmede-Bestwig).


Über das Sportförderprogramm „Moderne Sportstätten 2022“ der Landesregierung in NRW erhalten beide Vereine Gelder.


Für die Modernisierung der Tennisplätze erhält der Turnverein Germania Ostwig eine Förderung von 50.100,00 Euro. Die Gesamtkosten der Modernisierung der Tennisplätze betragen 57.214,00 Euro. Der Turn- und Sportverein Velmede-Bestwig will einen Ballfangzaun anbringen. Die Gesamtkosten von 70.538,00 Euro werden mit 61.600,00 Euro vom Land gefördert.

Fraktionssitzung digital

Dienstagabend 19:00 Uhr. Die CDU trifft sich zur Fraktionssitzung online in einem ZOOM-Meeting. Eingeladen hierzu hatte der Fraktionsvorsitzende Alexander Brockhoff, der die Sitzung vom Rathaus aus leitete. 

Allen Befürchtungen zum Trotz funktionierte die Online-Veranstaltung von Anfang an reibungslos. Die Bild- und Tonübertragung lief störungsfrei. Zahlreiche Themen konnten gemeinsam erörtert und diskutiert werden. 


In Zeiten der Pandemie eine adäquate Möglichkleit notwendige Sitzungen sicher durchzuführen.

In seiner Sitzung am 10.02.2021 hat der Rat der Gemeinde Bestwig einstimmig den diesjährigen Haushalt verabschiedet.

Der prognostizierte Fehlbetrag von 1,17 Mio. € wird durch die Ausgleichsrücklage ausgeglichen, somit gilt der Haushalt als fiktiv ausgegelichen. 


Weder von der SPD-Fraktion noch von den Grünen wurden bei den Vorberatungen zum Haushalt im Haupt- und Finanzausschuss wesentlichen Einwände geäußert oder Vorschläge vorgetragen. Die beiden Anträge der CDU-Fraktion, die eine Erhöhung der Zuwendung an die Schützenvereine und das Vorziehen einer Reparaturmaßnahme an der Sporthalle Ostwig beinhalten, fanden die Zustimmung des gesamten Rates.


Ein Antrag des Gemeindesportverbandes, der einen Tag vor der Ratssitzung eingereicht wurde, konnte ohne Möglichkeit der Beratungen in den Fraktionen nicht berücksichtigt werden. Die weitere Bearbeitung wurde in den Fachausschuss - den Bürgerausschuss verwiesen.


Ein paar Stunden vor der Ratssitzung zur Verabschiedung des Haushaltes wurde vom Fraktionsvorsitzenden der Grünen 4 Anträge eingereicht. Dieses Vorgehen stieß nicht nur bei der CDU sondern auch bei der SPD auf großes Unverständnis. Eine Zustimmung zu diesen Anträgen war schon deshalb nicht möglich, weil bis auf die Fraktionsvorsitzenden niemandem der Inhalt bekannt war.


Die Haushaltsrede des Fraktionsvorsitzenden Alexander Brockhoff finden Sie mit Klick auf den folgenden Button. 

Haushalt 2021 verabschiedet

CDU Verterter in den Ausschüsse

In der Ratssitzung am 18. November wurde über die Besetzung der einzelnen Ausschüsse, Gremien und Drittorganisationen abgestimmt. Die Verteilung der CDU-Vertreter haben wir in folgendem Dokument zusammengestellt.

Konstituierende Ratssitzung am 04.11.2020

Aufgrund der aktuell geltenden Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, wurde die konstituieredne Sitzung in der Schützenhall Heringhausen durchgeführt.


Die Sitzung wurde aufgezeichnet und kann auf der Internetseite der Gemeinde Bestwig angesehen werden. Hierzu klicken Sie auf den Button:

CDU wählt neuen Fraktionsvorstand

Alexander Brockhoff

Die 16 neu gewählten CDU-Ratsvertreter haben in Ihrer konstituierenden Fraktionssitzung einen neuen Fraktionsvorstand gewählt. Den Vorsitz übernimmt in der neuen Legislaturperiode der 35 jährige Alexander Brockhoff aus Ostwig. In den letzten Jahren konnte er bereits als sachkundiger Bürger die Fraktionsarbeit kennenlernen. Die Fraktionsführung in junge Hände zu legen, begrüßten die neuen CDU-Ratsvertreter unisono. Brockhoff ist als Ingenieur bei ITH Schraubentechnik in Meschede beschäftigt und ist aktueller Gemeindekönig in Bestwig.


An seine Seite wählte die Versammlung zwei erfahrene Ratsmitglieder. Ulrike Mikitta wird als stellvertretende Fraktionsvorsitzende die Geschäfte der neuen Fraktion führen. Sie ist seit 2009 im Rat und seit dem auch Ortsvorsteherin von Andreasberg. In der letzten Legislaturperiode war sie als erste stellvertretenden Bürgermeisterin ebenfalls im Fraktionsvorstand kooptiert. Peter Eikeler wurde von der Fraktion ebenfalls als stellvertretender Vorsitzender bestimmt und wird den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit übernehmen. Auch er ist seit 2009 Ratsmitglied und war auch in den vergangenen Jahren als Beisitzer im Vorstand tätig. Als Beisitzer wurden die neuen Ratsvertreter Christian Hegener und Leonie Bracht gewählt.


Peter Eikeler, Markus Sommer, Alexander Brockhoff, Martin Bracht, Leonie Bracht,

Christian Hegener, Ulrike Mikitta (v. links)

Dem neuen Vorstand gehören zudem kraft Amtes als kooptierte Mitglieder der Bürgermeister Ralf Péus,  der stellvertretende Bürgermeister,  das Kreistagsmitglied Martin Bracht sowie der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbands Holger Deutschbein an.


Über die stellvertretenden Bürgermeister wird in der konstituierenden Ratssitzung am 04. November 2020 abgestimmt. Die CDU-Fraktion votierte für Markus Sommer aus Nuttlar als Kandidat für das Amt des ersten stellvertretenden Bürgermeisters.


Neben den Vorstandswahlen wurde die neue Geschäftsordnung der CDU-Fraktion verabschiedet.


Für ihren langjährigen Einsatz als Fraktionsvorsitzender und Fraktionsgeschäftsführer bedankte sich die Versammlung bei Winfried Gerold und Clemens Voß, die beide aus dem Gemeinderat ausscheiden.

Kommunalwahl am 13.09.2020

Die CDU-bestwig konnte Ihre absolute Mehrheit im Gemeinderat Bestwig verteidigen. Wie zuvor wird auch im neuen Gemeindepalament die CDU mit 16 Sitzen vertreten sein. Zu unseren Wahlkreiskandidaten konnten zusätzlich noch die Listenplätze 15 (Eva Wiese) und 16 (Leonie Bracht) in den Rat einziehen.

Die SPD hat einen Listenplatz an die Grünen verloren.


Für Ihre Unterstützung möchten wir uns ganz herzlich bedanken.


Für die ausführlichen Ergebnisse und Analysen klicken Sie den folgenden Button:

Kontakt